Kaffeewerkstatt München Die Rösterei – Die Caffèbar – Die Werkstatt
Kaffeewerkstatt MünchenDie Rösterei – Die Caffèbar – Die Werkstatt

Hygiene-Check

Lieber Besucher unserer Homepage, bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und lesen Sie nachfolgenden Artikel aufmerksam durch. Dann wird Ihnen schnell bewusst, warum nach einer gewissen Betriebszeit Ihr Kaffee nicht mehr so schmeckt, wie am Anfang.

Warum ist ein Hygiene-Check bei einem Kaffeevollautomaten so wichtig?

Die Hersteller von Kaffeevollautomaten empfehlen Ihnen im Wesentlichen eine regelmäßige Entkalkung der Wasserkreisläufe, sowie eine Reinigung der Brüheinheit mittels Reinigungstablette. Auf die Reinigung des Mahlwerkes wird meist überhaupt nicht eingegangen, bzw. es heisst, das Mahlwerk reinigt sich bei regelmäßiger Nutzung von selbst.

Diese Maßnahmen sind unter hygienischen Gesichtspunkten jedoch nicht ausreichend. Schließlich bereiten Sie mit Ihrem Kaffeevollautomaten ein Lebensmittel oder besser gesagt ein Genussmittel zu. Von Genuss kann nach einer längeren Betriebszeit nicht mehr die Rede sein.

Entkalkung:

Die Fälligkeit der Entkalkung wird meist im Display oder durch eine Kontrollleuchte angezeigt.
Das Intervall wird über die eingegebene Wasserhärte und die Durchflussmenge errechnet, bei einfacheren Automaten häufig nur über die Anzahl der Bezüge. Kein Kaffeevollautomat weiss, wann er tatsächlich verkalkt ist.
Führen Sie deshalb eine Entkalkung im Zweifelsfall lieber häufiger durch. Ausserdem können Sie der Verkalkung durch die Verwendung von gefiltertem Wasser oder kalkarmen Mineralwasser vorbeugen.

Reinigung der Brüheinheit:

Im Kaffee befinden sich Öle, die wichtig für den Geschmack sind, allerdings auch zu unerwünschten Ablagerungen von Kaffeefett führen. Ausserdem sollte man bedenken, dass es sich bei nassem Kaffeemehl, das sich in bestimmten Bereichen der Brüheinheit ablagert, um organische Substanzen handelt, die in Verbindung mit der Temperatur und der hohen Luftfeuchtigkeit im Inneren eines Kaffeevollautomaten einen idealen Nährboden für Schimmelbildung darstellen.

Schimmel ist nicht nur unappetitlich, sondern auch gesundheitsschädlich!

Es gibt Kaffeevollautomaten, bei denen die Brüheinheit entnommen werden kann und solche, bei denen sie fest eingebaut ist. In beiden Fällen werden jedoch nur die Teile durch die Reinigungstablette erfasst, durch die sonst der Kaffee fließt. Durch das Auswerfen des nassen Kaffeetresters in den Tresterbehälter werden auch die Aussenseite des Brühzylinders, der Abstreifer und andere Teile der Brüheinheit verschmutzt.

Fest eingebaute Brüheinheiten sollten deshalb regelmäßig ausgebaut, zerlegt und gereinigt werden.

Aber auch bei herausnehmbaren Brüheinheiten gibt es kritische Stellen, die Sie nur nach dem Zerlegen erreichen.
Dies sind z.B. die Rückseite der Brühsiebe, das Cremaventil und die Unterseite des Brühkolbens.

Reinigung des Mahlwerks:

Die Mahlscheiben eines Mahlwerkes befinden sich in einem runden Gehäuse, das nur etwas größer als der Mahlscheibendurchmesser ist. Durch den Mahlvorgang wird frisch gemahlenes Kaffeepulver nachgedrückt und gelangt über den Auslaufstutzen und evtl. eine elektromagnetisch betätigte Dosierklappe in die Brüheinheit. Auf diesem relativ langen Weg des Kaffeepulvers kommt es zu fettigen Ablagerungen.

Kaffeemühlen, wie sie in Verbindung mit Siebträgermaschinen zum Einsatz kommen, können mit einem Reinigungsgranulat gereinigt werden, das an Stelle von Kaffeebohnen eingefüllt und durchgemahlen wird.
Diese Reinigungsmethode kann bei Kaffeevollautomaten nicht eingesetzt werden, da die eingebaute Mühle nur bei komplett zusammengebauter Maschine durch Betätigen der Bezugstaste angesteuert werden kann. Dabei würde das Reinigungsgranulat in die Brüheinheit gelangen und zu Beschädigungen führen.
Aber auch bei reinen Kaffeemühlen ist diese Reinigungsart nur eine Zwischenlösung. Von Zeit zu Zeit muss auch diese zerlegt und eine manuelle Reinigung durchgeführt werden.

Was beinhaltet unser Hygiene-Check?

 

Professionelle Entkalkung, bei der neben dem Entkalkungsprogramm bestimmte Teile auch im ausgebauten Zustand entkalkt werden.

 

Professionelle Reinigung der Brüheinheit. Diese wird dazu ausgebaut, komplett zerlegt und die Einzelteile mit einem speziellen Kaffeefettlöser gereinigt. Anschließend werden die Teile gewissenhaft mit klarem Wasser gespült, damit alle Rückstände des Reinigungsmittels entfernt werden. Kleinteile wie Siebe, Auslaufstutzen und Cremaventil werden zusätzlich noch im Ultraschallbad gereinigt. Es werden sämtliche Dichtungen und O-Ringe geprüft bzw. ausgetauscht. Es werden die Laufschienen und Gelenke gefettet und die Brüheinheit wieder zusammengebaut, eingesetzt und auf Funktion überprüft.

 

Professionelle Reinigung des Mahlwerks. Dazu wird das Mahlwerk ausgebaut, zerlegt und alle Teile manuell gereinigt. Die Schärfe der Mahlscheiben wird geprüft. Gegebenenfalls werden die Mahlscheiben ausgetauscht. Das Mahlwerk wird wieder zusammengebaut, die Mahlscheiben justiert und der für Ihre Kaffeesorte ideale Mahlgrad eingestellt.

 

Innenreinigung des Gehäuses. Da sich erfahrungsgemäß im Inneren eines Kaffeevollautomaten immer Reste von gemahlenem Kaffee befinden, wird das Gehäuse mit Druckluft ausgeblasen. Dadurch wird vermieden, dass sich diese Reste von Kaffeepulver in Verbindung mit eventuell auftretenden Undichtigkeiten zu einer hartnäckigen Ablagerung im Gehäuseinneren verdichten.

 

Überprüfen aller wasserführenden Leitungen und Bauteile auf Dichtigkeit.

 

Sicherheitsprüfung nach VDE 0701/0702

Nach diesem Hygiene-Check befindet sich Ihr Kaffeevollautomat wieder im Neuzustand und belohnt Sie mit einem leckeren Kaffee.

 

Anmerkung:

Kein Auto würde lange laufen, wenn wir nur Kraftstoff nachfüllen würden. Es muss regelmäßig zur Inspektion, bei der Wartungsarbeiten wie Ölwechsel, Filterwechsel und schmieren von beweglichen Teilen durchgeführt werden.

Auch ein Kaffeevollautomat ist ein sehr komplexes Gerät mit vielen beweglichen Teilen und Teilen, die einer hohen Beanspruchung und Verschmutzung ausgesetzt sind. Gönnen Sie deshalb Ihrem Kaffeevollautomaten, genauso wie Ihrem Auto, die nötige Pflege. Dadurch beugen Sie teuren Reparaturen vor.

Hier finden Sie uns

Planegger Str. 1
82061 Neuried

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

+49 (89) 82956920

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kaffeewerkstatt München